News

„KI ist in alle Lebens- und Businessbereiche vorgedrungen.“

Im Interview:

Frank Puscher, Buchautor, Journalist & Digital Trainer

Herr Puscher, KI ist seit 2 Jahren in aller Munde - was hat sich Ihrer Meinung nach in diesen 2 Jahren verändert?
Da hat sich einiges geändert, da KI in alle Lebens- und Businessbereiche vorgedrungen ist. Wir können heute nicht mehr allgemein über KI sprechen, sondern wir müssen in die unterschiedlichen Anwendungsbereiche und Branchen hineinschauen.

Was ist das beherrschende Thema in diesem Jahr auf dem KI Excellence Day?
Ich glaube, dass es darum geht, KI im praktischen Unternehmens-Alltag einzusetzen und zu verstehen, wie sich Strukturen in einem Unternehmen verändern müssen, um das zu tun. Die Auswahl und der praktische Umgang mit KI-Software, die Implementierung und die Business Cases, das sind die beherrschenden Themen in diesem Jahr.

Viele denken, KI könnte eine Bedrohung für Arbeitsplätze bedeuten. Wie sehen Sie das?
KI wird auf jeden Fall Arbeitsplätze kosten, denn KI wird Automatisierung beschleunigen.
Allerdings werden im Umfeld von KI auch sehr viele neue Arbeitsplätze geschaffen. Was es aber braucht, ist eine Diskussion um die ethische Dimension von KI. Was passiert etwa, wenn ein Algorithmus Ergebnisse ausspielt, die wir als rassistisch empfinden, die Software hat aber einfach nur Daten analysiert – wie gehen wir als Gesellschaft damit um?

Frank Puscher ist Moderator des KI Excellence Days.

 

Zur Programm-Vorbestellung