×

Stellungnahme zum Coronavirus

In Zeiten des Coronavirus agieren auch wir als Event-Veranstalter unter neuen Rahmenbedingungen. Hierbei hat für uns als verantwortungsvoller Gastgeber die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen, Teilnehmer*innen und Partner höchste Priorität. Eine verbindliche und perspektivische Planung unserer Live-Veranstaltungen ist durch die sich regelmäßig ändernden Gegebenheiten und Vorgaben derzeit schwierig. Um weiterhin Ihren Anforderungen nach werthaltigen Inhalten, Orientierung und Austausch Rechnung zu tragen, entwickeln wir digitale Alternativen zu einer Vielzahl der anstehenden Veranstaltungen. Die Möglichkeiten einer ergänzenden Live-Durchführung prüfen wir regelmäßig und richten uns dabei nach den jeweils geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und tatsächlichen Gegebenheiten.

> Zum Hygienekonzept.

Wir freuen uns darauf, Sie weiterhin zu informieren und zu vernetzen!

Ihre Geschäftsführung der Management Forum der HANDELSBLATT MEDIA GROUP GmbH

NEWS & FACTS

2015

Moderator der Tagung im Interview: Aufbruch in eine marktumwälzende Convenience-Zukunft

„Diese Veranstaltung ist den Leuten wirklich wichtig, das höre ich immer wieder", Hans Jürgen Krone, Chefredakteur und Objektleiter des Fachmagazins Convenience Shop über die Handelsblatt Jahrestagung.

Seit fast 20 Jahren ist Hans Jürgen Krone Moderator der Handelsblatt Jahrestagung „Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops". Im Interview verrät er uns, was das „Klassentreffen" der Branche so außergewöhnlich macht.

Herr Krone, Sie sind der langjährige Moderator der Veranstaltung Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops, was treibt Sie dabei an?

Wir engagieren uns mit unserem Magazin Convenience Shop schon fast 20 Jahre für diese Branche und begleiten die Veranstaltung mit Euroforum fast ebenso lange. Ich fühle immer noch diese Spannung, wenn es darum geht, wieder ein neues interessantes Programm auf die Beine zu stellen, denn die Gäste sind anspruchsvoll und durchaus kritisch. Sie erwarten ein wirklich nutzenorientierte Tagung und eine engagierte Moderation. Diese Herausforderung nehme ich gemeinsam mit Ihnen immer wieder gerne an. Diese Veranstaltung ist den Leuten wirklich wichtig, das höre ich immer wieder. Mehr kann man sich auf diesem Gebiet kaum wünschen.

Woher nehmen Sie denn persönlich die Motivation für den notwendigen Einsatz bei dieser traditionellen Jahrestagung?

Das Schöne ist, dass ich mich dazu überhaupt nicht zwingen muss. Wer mich kennt, der weiß, dass ich für das Thema brenne und mir die Entwicklung der Convenience-Branche am Herzen liegt. Sie wird einfach nicht langweilig. Bei diesem Kongress entsteht immer wieder diese ganz besondere Mischung aus langjährigen Teilnehmern, mit denen mich oft Jahre der Zusammenarbeit und des Branchendialoges verbinden und neuen jungen Teilnehmern, die mit ihrer Sichtweise frischen Wind und neue Dynamik reinbringen. Wenn man es schafft, auch als älterer Knabe dafür offen zu bleiben, dann macht das richtig Spaß und treibt einen voran.

Was wünschen Sie sich für die kommenden Jahre im Zusammenhang mit dem Branchen-Event?

Ich wünsche mir, dass die Teilnehmer diesen Kongress weiterhin nicht nur als Pflichtveranstaltung sehen, sondern sich dort ganz konkret von der Bühne aus oder im Austausch mit anderen Teilnehmern für ihr Tagesgeschäft inspirieren lassen. „Handel und Wandel" war immer wieder Ausgangspunkt für konkrete neue Projekte und Kooperationen in dieser Branche.
Das können nur wenige Kongresse von sich sagen. Es ist eine niveauvolle Aufgabe, diesen Anspruch weiterhin zu erfüllen und das Level zu halten. Ich freue mich drauf!

Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers